Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu nutzen, benötigen Sie JavaScript.
Bitte aktivieren Sie Javascript und laden die Seite erneut.

Goodshoes – Über uns

Philosophie

Ein Schuh ist für uns nur dann ein „guter Schuh“, wenn er unter fairen Bedingungen umweltfreundlich produziert wird. Wenn er gefällt. Und passt.
Schuhe sollen schön, bequem, gesund, ausgefallen oder klassisch sein, die Ansprüche sind so vielfältig wie die Menschen. Wir sorgen dafür, dass Sie die besten Schuhe bekommen.

Regionale Fertigung

Wir führen überwiegend regional gefertigte Schuhe und Accessoires, um die Transportwege kurz zu halten. Auch fair produzierte Ware wird in der Regel mangels Alternativen unter katastrophalen Arbeits- und Umweltbedingungen über die Ozeane transportiert. Wir von Goodshoes bevorzugen Produzent*innen, die Produktionsbedingungen und Herkunft der Rohstoffe transparent machen. Wir arbeiten ressourcenschonend und weitgehend klimaneutral.

Verantwortung gegenüber Kund*innen und Umwelt

Jeder Fuß ist so individuell wie der Mensch selbst. Deshalb führen wir bei Goodshoes Schuhe in unterschiedlichen Weiten, für unterschiedliche Fußanliegen. Schuhe für Frauen finden Sie bei uns bis Größe 43/44, vereinzelt auch bis Größe 45, Männerschuhe teilweise bis Größe 51.

Wir legen großen Wert auf beste Materialien. Weil chromfrei und umweltschonend gegerbtes Leder gut für die Umwelt und für Ihre Gesundheit ist. Nur bei sorgfältig ausgewählten Materialien können Sie sicher sein, dass Ihre Füße nicht mit Schadstoffen in Berührung kommen. Denn was über die Haut der Füße aufgenommen wird, kann den ganzen Körper belasten.

Wissenswertes

Was macht einen Schuh „nachhaltig“?

Nachhaltigkeit rückt glücklicherweise immer mehr in unseren Fokus. Was aber bedeutet das in Bezug auf Kleidung oder Schuhe?
Kriterien für Nachhaltigkeit sind generell Produktionsbedingungen im sozialen und ökologischen Sinn, Transparenz in der Lieferkette, Herkunft der Rohstoffe, Qualität der Materialien und der Verarbeitung, Transportwege und Transportbedingungen sowie Reparierbarkeit der Produkte.
Ist der Schuh umweltschonend und zu fairen Arbeitsbedingungen hergestellt? Ist die Entlohnung der Arbeiter*innen angemessen, ist die Arbeitssicherheit gewährleistet, werden geregelte Arbeitszeiten eingehalten? Werden soziale Standards (z.B. Versicherungen) eingehalten? 
Werden bei der Erzeugung der Rohstoffe (z.B. Gerbung) die Umweltstandards eingehalten, noch besser übererfüllt? Werden jene Rohstoffe, die nicht in der Region verfügbar sind, fair und ressourcenschonend produziert? (z. B. Kork, Kautschuk)
Hohe Qualität der Materialien und der Verarbeitung machen den Schuh langlebig. Ist es den Produzent*innen ein Anliegen, gute Qualität zu liefern, anstatt qualitativ minderwertige Produkte und dafür auf Masse zu setzen? Wird die Langlebigkeit der Produkte durch Reparaturen/ Neubesohlung/ Ersetzbarkeit von Einlagen gefördert? Wird die Logistik mitgedacht? Kurze Transportwege verursachen weniger Emissionen  und machen u.a. Serviceleistungen erst sinnvoll. 

Was zeichnet „gesunde“ Schuhe aus?

„Gesunde Schuhe“ unterstützen die anatomische Form des Fußes. Wer den ganzen Tag auf den Beinen ist, insbesondere auf harten Böden (im städtischen Bereich (Asphalt), häufig berufsbedingt in der Pflege,  Gastronomie oder sog. „stehende“ Berufe, kann durch Schuhe mit einem guten Fußbett, guter Dämpfung und gutem Halt Fußproblemen vorbeugen. Ideal ist es, wenn die Füße zum Ausgleich trainiert und die Fußgewölbe gekräftigt werden, etwa durch Fußübungen oder barfuß gehen auf natürlichem Untergrund.

Wechselfußbett, loses Fußbett: Ein sogenanntes Wechselfußbett ermöglicht, die Originaleinlage aus dem Schuh zu nehmen und stattdessen eine eigene orthopädische Einlage zu verwenden. Nehmen Sie am besten ihre orthopädische Einlage zur Anprobe mit. Lose Einlagen können nach einiger Zeit ausgetauscht und durch neue ersetzt werden. Das  verlängert den Tragekomfort, die Lebensdauer der Schuhe und sorgt für neue Frische.


Dämpfung: Wenn Sie vorwiegend auf harten Böden unterwegs sind (auf Asphalt, im Büro, bei Städtereisen) lohnt es sich, Schuhe mit guter Dämpfung zu wählen, um die Gelenke zu schonen. Ausschlaggebend dafür sind Konstruktion und Material der Sohle. Gute Abrolleigenschaften entlasten zusätzlich den Fuß.

Leder: Goodshoes führt nur Schuhe von Produzenten, die ausschließlich Leder aus Europa verarbeiten. Beim überwiegenden Teil unserer Schuhe ist zumindest das Innenfutter chromfrei gegerbt. Bei Glattlederschuhen ist meist auch das Oberleder pflanzlich gegerbt
Grundsätzlich vertrauen wir auf die Informationen, die wir von Herstellern und deren Repräsentanten bezüglich der Umweltstandards und Produktionsbedingungen erhalten.

Passform: Passformen, die unterschiedlichen Fussanliegen entsprechen und bequem sind, tragen zur Fußgesundheit und zur Gesundheit des ganzen Bewegungsapparates bei. Dabei spielt es eine Rolle, ob die Weite des Schuhs zur Breite des Fußes passt, ob Ferse gut gehalten wird, ob Nähte an druckempfindlichen Stellen vorhanden sind, wie weich das Leder ist, ob die Form der Einlagen oder die Beschaffung der Sohle zum jeweiligen Fußanliegen passen. 
Ein guter Schuh beginnt mit dem richtigen Leisten, der  der Anatomie Ihres Fußes gerecht wird und in der Bewegung, beim Abrollen, genügend Platz bietet. Der Schuh sollte etwa eine Daumenbreite länger sein als Ihr Fuß. Durch sorgfältige Anprobe und gute Beratung finden Sie den Schuh, der Sie und Ihre Füße glücklich macht!

Liechtensteinstraße 20
1090 Wien

Tel.: +43 (0)1 317 34 42
E-Mail: service@goodshoes.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag 
Dienstag 
Mittwoch 
Donnerstag 
Freitag 
Samstag 

12:00 - 18:00
12:00 - 18:00
12:00 - 18:00
12:00 - 18:00
10:00 - 18:00
10:00 - 14:00

NEWSLETTER

Copyright © 2021. - Goodshoes - GOODSHOES ETHIK & DESIGN